Eine Sommernacht

EINE SOMMERNACHT
Ein Stück mit Musik
von David Greig / Gordon McIntyre

Produktion: DispoDispo!
Es spielen: Tanja Brügger & Dominik Hertrich
Regie: Eva Zitta
Musik: Marcus Krieger

Vorstellungen:

Samstag, 6.4.20.00 hTheater im Depot, Dortmund
Sonntag, 7.4.18.00 hTheater im Depot, Dortmund
Mittwoch, 15.5.20.00 hTheater im Depot, Dortmund
Donnerstag 16.5.20.00 hKatakomben-Theater, Essen
Freitag, 14.6.20.00 hdie flora, Gelsenkirchen
Samstag, 15.6.20.00 hdie flora, Gelsenkirchen
Freitag, 28.6.20.00 hMagazin, Gladbeck

„Du und ich, wir leben nicht glücklich bis ans Ende unserer Tage, und dieses Schiff segelt nicht in den Sonnenuntergang. Ist das klar?“

Helena und Bob treffen sich in einer Bar – sie erfolgreiche Scheidungsanwältin, er Kleinganove mit Hang zu Dostojewski. Für beide scheint das Leben gerade keine erfreulichen Überraschungen bereit zu halten, als sie – mehr aus Verdrossenheit denn aus Leidenschaft – die Abzweigung zu einem One-Night-Stand nehmen. Nach dem eher enttäuschenden Ergebnis schickt sie ihn in die Nacht und damit ins Ende der Geschichte – wenn das Schicksal da nicht ein unerwartetes Wiedersehen für die beiden geplant hätte. In absurd desolatem Zustand treffen sich die beiden am Fuße einer Kirchentreppe wieder: Helena im vollgekotzten Brautjungfernkleid, Bob mit 15.000 Pfund für Diebesgut in seiner Tasche, die er verzweifelt versucht loszuwerden. Der ideale Startpunkt für eine schräge Abenteuerfahrt durch eine magisch-verdrehte Mittsommernacht, in der sie literweise Alkohol auf den Straßen Edinburghs trinken, bündelweise Geld verschenken, für Bob die Gitarre seiner Träume kaufen und in einem japanischen Bondage-Club zu esoterischen Erkenntnissen kommen. Und vielleicht, ganz vielleicht, ist es auch der Anfang einer Liebesgeschichte fürs 21. Jahrhundert.